Wildnis-Trail Nationalpark EIFEL

1. Etappe Monschau-Höfen – Einruhr 24,7 km

Diese Etappe führt durch das Perlenbachtal entlang des Fuhrsbach und Döppeskaul zum Wüstebach ins Tal der Erkensruhr, auch ein gleichnamiger Ortsteil der Gemeinde Simmerath, zum Aussichtspunkt Eifelblick am Obersee der Rurtalsperre Schwammenauel.

2. Etappe Einruhr – Gemünd 20,5 km

Erstes Ziel ist der Paulushofdamm. Entlang des Südufers verläuft der Weg zur Urftsperrmauer, der ab dort in einem steilen Anstieg auf die Dreiborner Hochfläche zur Wüstung Wollseifen führt. Die Burg Vogelsang ist ein historischer Ort der über die NS-Vergangenheit informiert.

3. Etappe Gemünd – Heimbach 22,4 km

Durch das Böttenbachtal nach Wolfgarten und über den Kermeter Höhenzug zum Trappisten Kloster Abtei Mariawald.

4. Etappe Heimbach – Zerkall 17,7 km

Das stille Schliebachtal erreicht man durch die Eichenwälder des Hetzinger Waldes, das vor dem Ort Schmidt liegt. Von dort geht es abwärts ins Tal der Kall, in dem diese und die Rur beim Ort Zerkall zusammenfließen.

Wildnis-Trail Verlauf (Openstreetmap) Literatur „Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel“