Sporttasche reicht…

Zunächst dachte ich, eine Sporttasche reicht

zum Transport der UPair Two 3D-4K Drohne aus.

Mit der Sporttasche auf dem Fahrrad merkte ich schon nach wenigen Metern:

Ne, das passt nicht: Unbequem, rutscht, Ecken und Kanten im Rücken, die Drohne ist ungesichert, der Gimbal könnte abbrechen.

Deshalb bestelle ich den UPair-Drohnenrucksack.

Innerhalb von drei Tagen (ein Feiertag in dieser Woche) wurde dieser geliefert.

Das Leichtgewicht, nur wenige 100 Gr. verfügt über viele Fächer, für die Drohne, die Fernbedienung, mehrere Batterien -sehr empfehlenswert- sowie weitere kleine Fächer.

Außen eine Tasche z.B. für das Smartphone, ein Netz und eine große Tasche auf der Vorderseite z.B. für die Propeller.

Der Rucksack selbst ist, neben dem Innenschutz, nochmals leicht gepolstert.

Ein Wanderrucksack ist das natürlich nicht und trotzdem gut zu tragen, auch beim Radfahren.

Vor allem, die Drohne sitzt fest im Schaumstoff, nichts wackelt, rappelt und Teile wie Fernbedienung und Drohne stoßen nicht aneinander.

Meine Meinung dazu: Lieber gleich das richtig Zubehör als ein Schaden an der Drohne zu riskieren.

Pin It on Pinterest